Kaestner & von Urach's Genealogische Adelsdatenbank
Sie sind momentan nicht angemeldet (anonymer Benutzer) Anmelden
 

Anna Gräfin von Galen

weiblich 1881 -

StartseiteStartseite    SucheSuche    DruckenDrucken    Anmelden - Benutzer: anonymAnmelden    Lesezeichen hinzufügenLesezeichen hinzufügen

Angaben zur Person    |    Medien    |    Alles    |    PDF

  • Geburt  17 Nov 1881  Meran Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht  weiblich 
    Personen-Kennung  IW000003  Superstammbaum
    Zuletzt bearbeitet am  4 Jul 2012 

    Vater  Hubert Graf von Galen, auf Goldegg,   geb. 21 Mrz 1849, Dinklage Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 3 Jul 1931, Goldegg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter  Therese Gräfin von Bocholtz-Asseburg,   geb. 8 Jun 1846, Hainhausen Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 14 Jan 1913, München Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  29 Jul 1873  Hinnenburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Familien-Kennung  FW000006  Familienblatt

    Familie  Ludwig Graf von Waldburg zu Wolfegg und Waldsee,   geb. 27 Okt 1871, Waldsee Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 24 Jun 1906, Baden-Baden Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet  17 Apr 1902  Salzburg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Kinder 
     1. Hubert Graf von Waldburg zu Wolfegg und Waldsee, Herr zu Assumstadt,   geb. 7 Jan 1906, Kißlegg Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 30 Jan 1976, Möckmühl Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am  4 Jul 2012 
    Familien-Kennung  FW000002  Familienblatt

  • Alben  Galen (1)
    »Galen. Katholisch. - Westfälischer Uradel mit gleichnamigem ehemaligen Stammhause (jetzt Ruine) im Dorfe Gahlen an der Lippe bei Hervest-Dorsten, der mit Hermann von Galen 1138-46 urkundlich (vergl. Lacomblet, Urk.-Buch f. d. Gesch. d. Niederrheins, Band I, Nr. 355) zuerst erscheint und mit Wessel 1264 die Stammreihe beginnt. - Reichsfreiherr Wien 24. Juli 1665 (für Heinrich von Galen, Herrn auf Assen, Bisping usw.); Wappenbesserung Wien 13. Januar 1670; Bestätigung derselben Wien 19. November 1705; preußischer Graf Berlin 10. Juli 1803 (für Clemens August Freiherrn von Galen, Erbkämmerer im Fürstentum Münster). - - Wappen (1803): Geviert; 1 und 4 in Gold 3 (2, 1) aufrecht stehende doppelte rote Wolfshaken (Stammwappen), 2 und 3 in Silber ein links-gewendeter, mit dem Barte nach oben gestellter goldener Schlüssel (Erbkämmerer). Grafenkrone und 2 gekrönte Helme mit rot-goldenen Decken; auf dem rechten der Stammwappen-Schild zwischen einem rechts goldenen, links roten offenem Adlerfluge, auf dem linken ein silber-bekleideter Arm, in der Hand den Schlüssel haltend (Erbkämmerer).« (S. 232, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Gräflichen Häuser, 105. Jg. 1932)